Project Description

Binokulare Pupillometrie

Das EyeKinetix® ist weltweit das einzig verfügbare binokulare Pupillometer mit der Fähigkeit, den Relativen Afferenten Pupillendefekt (RAPD) zu messen. Die Überprüfung der Pupillen auf einen RAPD ist ein wichtiger Bestandteil der umfassenden Augenuntersuchung und wird weltweit im Rahmen von vielen Behandlungsstandards nicht nur für die Vorsorge und allgemeine Untersuchung von Patienten empfohlen. Sie ist auch sinnvoller Bestandteil der Glaukomdiagnostik und anderer Fachrichtungen, beispielsweise der Neurologie. Die bisher bewährte Methode des „swinging Flashlight-Tests“ ist schwierig, subjektiv und nicht wirklich reproduzierbar, darüberhinaus nicht quantifizierbar.

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Alternative des 21. Jahrhunderts zu einem Test des 19. Jahrhunderts

Das EyeKinetix® verwendet hochauflösende Videokameras unter Infrarotbedingungen, um die bilateralen Pupillenreaktionen auf monokulare visuelle Reize aufzuzeichnen. Im Gegensatz zu „menschlichen Beobachtern“, die jeweils nur einen Augenreflex sehen, zeichnet EyeKinetix gleichzeitig sowohl direkte als auch sekundäre Pupillenreflexe auf.

Einfach, objektiv, quantitativ, delegiert … eine Größenordnung detaillierter als der beste menschliche Beobachter.

Der RAPDx-Score

Eine differenzierte Bewertung des Mittelwerts der durch das rechte Auge stimulierten Reaktionen gegenüber dem Mittelwert der durch das linke Auge stimulierten Reaktionen wird als „RAPDx-Score“ zusammengefasst und dargestellt. Die hier dargestellte RAPDx-Bewertung zeigt, dass das linke Auge weniger Licht erkennt (d. H. die schwächere Reaktion aufweist) und die gemittelte Bewertung in diesem Beispiel als 0,53 aufgezeichnet wird.

Der RAPDx-Score wird benutzerunabhängig ermittelt und als vergleichbar mit dem „Swinging-Flashlight-Test“ bei Quantifizierung mit Neutralfiltern angesehen.

Die „RAPDx-Signatur“

Die EyeKinetix-Pupillographie bietet 6 Schlüsselmessmethoden, welche die Grundlagen Pupillenreaktion bilden.

  • „Baseline“-Pupillendurchmesser
  • Latenz, Beginn der Kontraktion
  • Geschwindigkeit der Kontraktion
  • Amplitude der Kontraktion
  • Latenz, maximale Kontraktion
  • Geschwindigkeit der Entspannung

Dies sind wichtige neue Informationen, die Kliniker selten zuverlässig oder überhaupt nicht erheben und in Betracht ziehen.

Beispiele für Störungen, die einen RAPD verursachen können:

  • Glaukom
  • Alzheimer
  • Parkinson
  • Traumatische Optikusneuropathie
  • Autismus
  • Optikusneuritis / MS
  • Sehnerventumor
  • Infektionen oder Entzündungen des Sehnervs
  • Netzhautablösung
  • Intraokularer Tumor
  • Schwere Makuladegeneration
  • Netzhautinfektion
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie haben Fragen? Wir helfen gern:

Telefon: 02404 55 29 1-0
E-Mail: info@meyetech.de

Oder direkt per Nachricht:

*Pflichtfeld

*Pflichtfeld
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.