Project Description

Bewährte, weltführende Technologie noch schneller…

Das neue CellChek® 20 von KONAN MEDICAL, USA, verbindet die seit Jahrzehnten weltmarktführende Technologie der Endothelmikroskope mit optimiertem Bedienkomfort und macht das Gerät noch schneller. Auf einen Knopfdruck werden beide Augen eines Patienten automatisiert sequentiell aufgenommen und ausgewertet. Die Zeit und die Untersucher-Interaktion bis zum automatisierten Ergebnis wurde wesentlich optimiert und verkürzt, ohne dabei auf die bewährten Methoden und die weltbekannte Präzision zu verzichten.

Location…Location…Location…

Einfache, patentierte Messfeld-Identifikation. Die ungefähre Fixationsrichtung des Patienten reicht nicht aus, um sinnvolle Schlussfolgerungen über Veränderungen im Zeitverlauf ziehen. Für eine sinnvolle Trendanalyse ist die exakte Kenntis der Lokalisation des Messfeldes unerlässlich.

Trendanalyse

Objektive, reproduzierbare Einschätzung der Veränderungen im Zeitverlauf: Statistisch gültige Trends können nur berechnet werden, wenn dieselben Datenpositionen verglichen werden können.

Mehrpunkt-Pachymetrie

Die optische Pachymetrie an unterschiedlichen Lokalisationen auf der Hornhaut ermöglicht eine komfortable Beurteilung der Hornhautdicke ohne Beeinflussung des Epithels durch Sondenkontakt oder pharmazeutisches Mittel.

Kontaktlinsen Patientenmanagement: Cellchek® ermöglicht eine detaillierte Analyse von Kontaktlinsen-bedingten Endotheliopathien, die durch mangelnde Hygiene, geringe Sauerstoffdurchlässigkeit oder falsch angepasste Linsen verursacht werden können. Das bildgebende Verfahren von CellChek®  unterstützt außerdem Empfehlungen für Premium-Linsen und Patienten-Compliance und hilft bei der Entscheidungsfindung für Behandlungspläne oder Korrekturmaßnahmen.

Postoperative Pflege und Co-Management: Die postoperative Beurteilung des Hornhautgewebes ist essentiell, um das chirurgische Trauma zu quantifizieren und eine mögliche Abstoßung des Gewebes nach der Augenoperation zu überwachen. Selbst während einer ereignislosen Phakoemulsifikation kann der Endothelzellverlust bis zu 15% betragen, weshalb die Überwachung der anschließenden Zellmorphologie während des Heilungsprozesses entscheidend ist. Es kann außerdem auch für die Überwachung von Anzeichen von Gewebeabstoßung nützlich sein (zum Beispiel nach DMEK).

Allgemeine Beurteilung der Hornhaut: CellChek® ist eine schnelle und effektive Screening-Methode für Veränderungen des Endothels und kann bei der Diagnose von Hornhauterkrankungen (z.B Fuchs´sche Endotheldystrophie, Keratokonus, etc.) und bei dem Zusammenstellen des richtigen Behandlungsplans helfen.

Goldstandard Analysemethoden

Alle KONAN MEDICAL™ Spiegelmikroskope verfügen über die Analysewerkzeuge Center Method™ und die halbautomatische Flex-Center™ Methode.

Die Center Method™ wird in den FDA-Panel-Protokollen als Goldstandard erwähnt und wird von praktisch jedem professionellen Lesecenter zur unabhängigen Beurteilung der Hornhautendothelanalytik verwendet. Sie bietet höchste Präzision und Reproduzierbarkeit für Spiegelbilder, in denen relativ kleine kontinuierliche Bereiche von Zellen vorhanden sind.

Die Flex-Center™ Methode ist ein zusätzliches Werkzeug für Hornhauterkrankungen im fortgeschrittenen Stadium, in dem nur sehr wenige Zellen sichtbar sind. Mit dieser halbautomatischen Perimeter-Zählmethode wird wiederum eine hohe Präzision und Wiederholbarkeit erreicht.

Auch vollautomatische Analysen sind verfügbar. Allerdings werden diese nur bei einer relativ gesunden Hornhaut mit großen Feldern sichtbarer Zellen empfohlen.

Nur KONAN MEDICAL™ bietet diese reichhaltigen analytischen Werkzeuge zur zuverlässigen Beurteilung des gesamten Hornhautspektrums!

Die exklusiven KONAN MEDICAL™ Features

Lokalisierung: detailliertes Bild des vorderen Segments mit Rechteck, das den Ort der Zellprobenposition zeigt. Es zeichnet automatisch den Ort auf, an dem das Datenmuster erfasst wurde.

Trendanalyse: klare automatisierte Bewertung von Änderungen im Laufe der Zeit. Statistisch gültige Trends können dabei nur erhalten werden, wenn Daten vom selben Standort vergleichen werden.

Datenbank: robustes Data Mining und vereinfachtes Datenmanagement mit den meisten gängigen EMR / EHR-Systemen und optionaler DICOM-Kompatibilität.

Non Contact Pachymetrie: geringeres potentielles Trauma für die Hornhaut.

IOL/ICL Modus: Eine automatische Messung kann für Patienten mit implantierten Intraokularlinsen oder anderen Implantaten schwierig sein. Sehen Sie sich deshalb ganz einfach den Refraktionsindex im IOL / ICL-Modus an.

Technische Daten

Integrierter Touchscreen Computer Kompaktes All-in-one Design
Separate, motorisierte Kinnablage Vollautomatische Positionierung
Automatische oder manuelle Fotografie mit zentralen oder peripheren Lokalisationen Non-contact Imaging Methode: automatische Ausrichtung, automatischer Fokus, automatische Aufnahme, automatische Zellzählung
Messgenauigkeit (Hornhautdicke)

  • ± 10 μm

Analytische Genauigkeit (Zellbereich mit Center Method)

  • ± 5%
0,1 mm2 Imaging Feld
Eingebaute CCD Bildsensorelement Kamera mit Konan Xe Tube Blitz und Konan Halogenlampe Ausgabefunktion

  • Videoterminal (NTSC Signal)

Eingabefunktion

  • Mouse Terminal, exklusives Bedienungsterminal
100-24OVAC, 50/60 Hz Eingangsspannung 3A (250V) x 2 (Fast Blow 5 x 20) Sicherung
70 VA Leistungsaufnahme Gewicht: 20,5 kg
Maße

  • 420 (H) x 334 (B) x 486 (T) mm
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Sie haben Fragen? Wir helfen gern:

Telefon: 02404 55 29 1-0
E-Mail: info@meyetech.de

Oder direkt per Nachricht:

*Pflichtfeld

*Pflichtfeld
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.